Einsätze der FF St.Pölten-Wagram

06.01.2020 08:332 Verletzte nach Zusammenstoß auf S33-Brücke in St. Pölten-Wagram
20200106_084910
Zwei verletzte Personen hat der Zusammenstoß zweier Autos am Morgen des Dreikönigstages 2020 gebracht. Auf der Brücke über die Kremser Schnellstraße waren im ampelgeregelten Kreuzungsbereich zwei Fahrzeuge kollidiert, erste Meldungen sprachen von einer eingeklemmten Person, weshalb neben der FF St. Pölten-Wagram gemäß definiertem Alarmplan auch die FF St. Pölten-Stadt alarmiert wurde.
Unmittelbar nach Eintreffen des ersten Feuerwehrfahrzeuges, dem Rüstlöschfahrzeug aus Wagram, konnte der Fahrzeugkommandant die Meldung über Funk für die nachrückenden Kräfte geben, dass zum Glück keine Personen mehr in den Fahrzeugen eingeklemmt seien. Der Rettungsdienst war bereits vor Ort und hatte die Versorgung übernommen.

Als Erstmaßnahme musste nach der Absicherung der Unfallstelle und dem Aufbau des Brandschutzes ausgetretenes Motoröl gebunden werden, das sich bereits seinen Weg über die abschüssige S33-Abfahrt bahnte. Nachdem die Polizei die Einsatzstelle freigegeben hatte, konnte mit der Bergung der stark beschädigten Fahrzeuge begonnen werden.

Nachdem schließlich im Feuerwehrhaus noch die Instandhaltungsarbeiten an Fahrzeug und Geräten abschlossen waren, konnten die Mitglieder der FF St. Pölten-Wagram ihren Frühstückskaffee fortsetzen. Zwar nur vom Automaten, dafür aber im Kreise der "Feuerwehrfamilie".

Fakten

Datum 06.01.2020
Alarmzeit 08:33
Dauer 1,5 Stunden
Einsatzart Technischer Einsatz
Einsatzleiter OBI Peter Strobl
Fahrzeuge
KLF-W 800
KLF-W 800
RLFA 2000/200 Tunnel
RLFA 2000/200 Tunnel
VF
VF
AA
AA
20200106_084910
20200106_084925 2
20200106_084955

»Zurück«