Einsätze der FF St.Pölten-Wagram

03.12.2019 02:25Wohnungsbrand in Wagram: FF-Mann als sein eigener Retter
Ein FF-Mann ist in der Nacht auf Dienstag, 3. Dezember 2019, zu seinem eigenen Retter geworden. Durch ein lautes Klirren wurde er kurz nach 2 Uhr früh munter und bemerkte Brandrauch in der Wohnung im 3. Obergeschoß eines Wagramer Mehrparteienhauses. Der Wohnzimmerverbau und die Vorhänge standen zu diesem Zeitpunkt bereits in Flammen.
Geistesgegenwärtig startete der FF-Mann mit den ersten Löscharbeiten, die im Wohnhaus eingebaute Brandmelderanlage hatte bereits Alarm bei der Feuerwehr ausgelöst. Eine Rauchabzugseinrichtung hatte sich ebenfalls automatisch geöffnet.

Bei Eintreffen der FF St. Pölten-Wagram hatte der Bewohner den Brand soweit unter Kontrolle gehalten, dass nur mehr letzte Glutnester gelöscht werden mussten. Sofort wurde auch eine Überdruckbelüftung durchgeführt, um den Brandrauch aus der Wohnung zu blasen und frischen Sauerstoff ins Gebäude zu schaffen. Um einen Folgebrand auszuschließen wurde zudem der Wohnzimmerverbau aus dem Gebäude gebracht.

Die schnelle Reaktion des FF-Mitglieds, die vorhandene automatische Brandmelderanlage und das rasche Eingreifen der Feuerwehr verhinderte einen noch ausgedehnteren Brand. Die Hitze im Wohnzimmer war bereits hoch, da an einigen Stellen bereits der Putz abzublättern begann.

Die FF St. Pölten-Wagram wünscht dem FF-Mann eine gute Besserung! Zur Kontrolle wurde er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Fakten

Datum 03.12.2019
Alarmzeit 02:25
Dauer 1,5 Stunden
Einsatzart Brandeinsatz
Einsatzleiter OBI Peter Strobl
Fahrzeuge
KLF-W 800
KLF-W 800

»Zurück«