Einsätze der FF St.Pölten-Wagram

12.08.2019 02:09Brand in einer Lagerhalle nach mutmaßlichem Anschlag
WhatsApp Image 2019-08-12 at 09.44.00
Dramatische Szenen in der Nacht auf Montag, 12. August 2019, in der St. Pöltner Purkersdorferstraße:

Laut Medienberichten sollen vier Personen mit Molotowcocktails die Fassade und Fenster der Parteizentrale der Niederösterreichischen FPÖ attackiert haben. Teile der Lagerhalle standen in Brand, als der zufällig vorbeifahrende Feuerwehrmann Christian Kovar Zeuge der Folgen wurde. Er sah noch eine Person vom Gelände in der Purkersdorferstraße flüchten. Am Gebäude selbst entdeckten seine Taxilenkerin und er auch drei eingeschlagene Fensterscheiben. Selbstverständlich war für unseren 2. Kommandant-Stellvertreter sofortiges Handeln angesagt! Durch dieses rasche Eingreifen konnte der Brand bis zum Einteffen der zeitgleich verständigten Einsatzkräfte mit Wasserflaschen in Schach gehalten werden.
Beim Eintreffen der Feuerwehr begann ein Atemschutztrupp sofort mit einem Löschangriff über das Fenster, womit der Brand innerhalb kürzester Zeit unter Kontrolle gebracht werden konnte. Als der Brandschutzbeauftragte ankam, waren nur noch kleine Nachlöscharbeiten von Nöten und der Einsatz für die Feuerwehrkräfte konnte schnell beendet werden.

Es waren neben der Freiwilligen Feuerwehr St.Pölten-Wagram auch die Feuerwehren St.Pölten-Stadt und -Stattersdorf alarmiert.

Aus Feuerwehrsicht hätte es also nicht mehr schneller gehen können: Einerseits war der zufällig vorbeifahrende "Entdecker" des Brandes, ein umfassend ausgebildeter Feuerwehrmann, andererseits waren einige seiner Kameraden nach der nur wenige Stunden zuvor zu Ende gegangenen Weinkost noch im Feuerwehrhaus mit ersten Abbauarbeiten beschäftigt. Ein Einsatzfahrzeug konnte somit unverzüglich ausrücken und so wertvolle Zeit gespart werden. Durch diese Kombination konnte der entstandene Schaden weitestgehend gering gehalten werden. Wäre das Feuer längere Zeit unbemerkt geblieben (Anmerkung: es war ca. 2 Uhr früh), hätte es sich sukzessive auf das gelagerte Material ausbreiten können...


Insgesamt waren 21 Mann mit 5 Fahrzeugen von 3 Feuerwehren im Einsatz.



Fakten

Datum 12.08.2019
Alarmzeit 02:09
Dauer 1 Stunde
Einsatzart Brandeinsatz
Fahrzeuge
RLFA 2000/200 Tunnel
RLFA 2000/200 Tunnel
TLF 3000
TLF 3000
WhatsApp Image 2019-08-12 at 09.44.00
WhatsApp Image 2019-08-12 at 09.45.03
12192C17-5E66-4251-A93D-FB1444C5AF84
13F6C979-3F4A-4D33-8046-2456225ACA94
A4D07602-0EBB-4AFF-8686-6A7CEA182585

»Zurück«