Einsätze der FF St.Pölten-Wagram

28.12.2018 22:57Schutzengel bei Geisterfahrerunfall auf der S33
20181228_232353
Mindestens einen aufmerksamen Schutzengel hatten die Beteiligten eines Verkehrsunfalls auf der Kremser Schnellstraße S33 am späten Abend des 28. Dezembers. Eine Fahrzeuglenkerin fuhr mit ihrem PKW als Geisterfahrer in St. Pölten-Ost Fahrtrichtung Krems auf. Bereits nach wenigen Metern kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.
Die Feuerwehren St. Pölten-Wagram und St. Pölten-Stadt wurden daraufhin zur "Autobahn-Menschenrettung" alarmiert. Entgegen ersten Meldungen war beim Eintreffen der Einsatzkräfte glücklicherweise keine der verletzten Personen eingeklemmt. Zwischenzeitlich wurden die Insassen des Fahrzeuges, welches in die richtige Richtung unterwegs war, von Ersthelfern versorgt, ehe sie mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Die Geisterfahrerin blieb unverletzt. Medienberichten zu Folge war sie zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert, der Führerschein wurde ihr an Ort und Stelle abgenommen.

Gemeinsam mit dem Straßenerhalter ASFINAG und der Feuerwehr St. Pölten-Stadt wurde die Fahrbahn gereinigt und beide Fahrzeuge gesichert abgestellt. Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die S33 Fahrtrichtung St. Pölten, zum Teil, gesperrt werden.

Presseberichte

Zwei Verletzte nach Geisterfahrerunfall [noe.orf.at]
Geisterfahrerunfall auf der S33 fordert zwei Verletzte [noen.at]
Alko-Geisterfahrerin (46) baute Unfall: 2 Verletzte

Fakten

Datum 28.12.2018
Alarmzeit 22:57
Einsatzart Technischer Einsatz
Einsatzleiter BM Ferdinand Kuback, Feuerwehr St. Pölten-Stadt
Fahrzeuge
KDOF
KDOF
KLF-W 800
KLF-W 800
RLFA 2000/200 Tunnel
RLFA 2000/200 Tunnel
VF
VF
AA
AA
weitere Kräfte
  • FF St.Pölten-Stadt
  • Arbeitersamariterbund St. Pölten
  • Autobahnpolizei Krems
  • ASFINAG
20181228_232353
20181228_232346
20181228_234019
20181228_234307

»Zurück«