Einsätze der FF St.Pölten-Wagram

30.09.2018 09:02Neue Wohnhausanlage: Person im Aufzug am 3. Tag
Noch nicht einmal richtig eingezogen, schon hat eine "Neo-Wagramerin" am Sonntagmorgen Bekanntschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Wagram gemacht. Gerade als sie einen Akkuschrauber holen wollte, war der Aufzug der neuen Wohnhausanlage stecken geblieben. Und sie mitten drinnen.
Der Notrufmechanismus sieht in diesem Fall vor, dass die Notfallzentrale der Aufzugfirma die örtliche Feuerwehr verständigt. So standen also kurz nach neun Uhr zwei rote Feuerwehrfahrzeuge mit Blaulicht vor der auch für die Männer rund um Kommandant Leopold Lenz neuen Anlage. Schnell wurde klar, dass der Aufzug mittlerweile wieder funktionierte und die Dame schon befreit war.

Die Wagramer Helfer nutzten die Möglichkeit sofort, um sich ein erstes Bild über das Objekt zu machen. So wurde etwa erkundet, wo Aufzugschlüssel versperrt sind, wo die trockene Steigleitung situiert ist oder wie das Objekt vom Grundriss her aufgeteilt ist.

Leopold Lenz: "Die FF St. Pölten-Wagram heißt die neuen Bewohner herzlich willkommen! Wen die Arbeit der Feuerwehr interessiert, wir suchen immer nach motivierten Helfern. Egal welchen Geschlechts, welchen Alters oder was jemand beruflich tut. Wir haben ein breites Betätigungsfeld abzudecken!"

Fakten

Datum 30.09.2018
Alarmzeit 09:02
Dauer 1 Stunde
Einsatzart Technischer Einsatz
Einsatzleiter Leopold Lenz
Fahrzeuge
KLF-W 800
KLF-W 800
RLFA 2000/200 Tunnel
RLFA 2000/200 Tunnel

»Zurück«