Einsätze der FF St.Pölten-Wagram

16.07.2018 11:55Feuerwehrhelfer bei Kellerbrand in Ratzersdorf gefordert
E636B80C-2786-48F9-9856-64DC5577A912
Mit enormen Temperaturen hatten es die freiwilligen Feuerwehrhelfer am Montag, 16. Juli 2018, bei einem Brand in St. Pölten-Ratzersdorf zu tun. Durch die enormen Temperaturen im Zuge eines ausgedehnten Brandes - ausgehend vom Keller eines Einfamilienhauses - kamen sogar Helme und Atemschutzmasken an ihre Grenzen. Ebenso wie die eingesetzten Mannschaften der umliegenden Feuerwehren.
Einsatzbericht der FF St. Pölten-Ratzersdorf:

Schon bei der Zufahrt unseres TLFA 2000, war dem Fahrzeugkommandant und weiteren Einsatzleiter, aufgrund der massiven Rauchentwicklung im Bereich der angrenzenden Straßenzüge bewusst, dass es sich um ein massives Schadensereignis, weit über einen Kellerbrand hinaus handelt. Nach dem Eintreffen am Einsatzort und Erkundung bzw. Informationseinholung beim Hausbesitzer, wurden zunächst zwei HD Rohre unter AS zur Brandbekämpfung in den Keller vorgetragen.

Infolge des absehbaren weiteren Einsatzverlaufes, entschied sich der Einsatzleiter, auf die Alarmstufe drei zu erhöhen, was sich im weiterer Folge auch als notwendig zeigte. Da durch die zwei HD- Rohre im Innenangriff und der Weitläufigkeit des Kellerbereiches ,die Brandlast nicht gebrochen werden konnte, wurden die Kellerräumlichkeiten in weiterer Folge mit Leichtschaum geflutet. Danach konnte, nach gebrochener Brandlast, der Innenangriff erneut mit HD- bzw. C- Rohren fortgeführt werden. Trotz des massiven Schadens, konnte ein Übergreifen auf das Erdgeschoß bzw. Nebengebäude verhindert werden.

Bei diesem, nicht alltäglichen Kellerbrand, ging ein Großteil der Einsatzmannschaft, sowohl an ihre körperlichen, als auch an die psychischen Belastungsgrenzen. Zur Veranschaulichung des Einsatzgeschehens einige Zahlen: 85 Mann von 9 Feuerwehren waren im Einsatz und verbrauchten dabei 73 Flaschen Atemluft und ca. 260 Liter Schaummittel.

Ein nicht alltäglicher Einsatz unserer Feuerwehr, wurde nur durch koordinierte und engagierte Zusammenarbeit ALLER bewältigt. Der Einsatzleiter bedankt sich an dieser Stelle bei sämtlichen Einsatzkräften, insbesondere bei der Führungsunterstützung durch LBD Fahrafellner und Abschnittskommandant BR Lenz.

Auch am Abend viel los...

Für die Wagramer Feuerwehrleute ging es gegen 19 Uhr mit einem alarmierten Fahrzeugbrand am Bahnhofsplatz weiter. Dieser stellte sich jedoch sehr rasch als Motorschaden heraus, warum eine weitere Tätigkeit nicht mehr erforderlich war.

In Wagram ging es dann mit der Vorbereitung der traditionellen Weinkost vom 10. - 12. August 2018 weiter. Es will noch viel besprochen und geplant werden, bis wir wieder unsere weitum bekannten Ripperl kredenzen dürfen.

Fakten

Datum 16.07.2018
Alarmzeit 11:55
Dauer 6 Stunden
Einsatzart Brandeinsatz
Einsatzleiter FF St. Pölten-Ratzersdorf / Gerald Keiblinger
Fahrzeuge
KDOF
KDOF
TLF 3000
TLF 3000
VF
VF
E636B80C-2786-48F9-9856-64DC5577A912
D1809A23-9F60-41C3-92A9-CA86CFC22DF3
D8F6AA2C-EA5C-4730-829B-7B0549051FE3
C81FFEE2-E00F-43FB-8FFF-950E460E8D01

»Zurück«