Einsätze der FF St.Pölten-Wagram

18.06.2018 12:47Wohnhausbrand entpuppte sich als Vollbrand einer Gartenhütte
"B3 Wohnhausbrand" war am Montag kurz nach Mittag auf den Pagern vieler Feuerwehrmitglieder in St. Pölten zu lesen. B3 bedeutet die zweithöchste Alarmstufe im Brandfall und ruft gemäß Alarmplan gleich mehrere Feuerwehren in den Einsatz. So auch die FF St. Pölten-Wagram, die zur Unterstützung der Nachbarn nach Stattersdorf gerufen wurden.
Hatte es sich auf der Anfahrt noch nach einem tatsächlich kurz bevorstehenden Atemschutzeinsatz angehört, stellte sich vor Ort schnell heraus, dass kein ganzes Wohnhaus, sondern eine Gartenhütte brannte. Die Hütte wurde zwar ein Raub der Flammen, umliegende Gebäude konnten durch den massiven Erstschlag der angerückten Feuerwehrhelfer aber erfolgreich geschützt werden. Die örtlich zuständige Feuerwehr St. Pölten-Stattersdorf berichtete im Nachhinein auch von einer zerborstenen Gasflasche, was aber zum Glück noch vor Eintreffen der Löschmannschaften passiert war.

Die Tätigkeit der FF St. Pölten-Wagram beschränkte sich damit in diesem Fall auf das Stellen eines Reserve-Atemschutztrupps, dessen Bereitschaft schnell aufgelöst werden konnte.

Fakten

Datum 18.06.2018
Alarmzeit 12:47
Dauer 1 Stunde
Einsatzart Brandeinsatz
Einsatzleiter FF St. Pölten-Stattersdorf
Fahrzeuge
RLFA 2000/200 Tunnel
RLFA 2000/200 Tunnel
TLF 3000
TLF 3000

»Zurück«