Einsätze der FF St.Pölten-Wagram

30.06.2017 23:38Maschinenhalle in Pyhra in Flammen
IMG-20170701-WA0003
Gerade als die FF St. Pölten-Wagram am Freitag kurz vor Mitternacht über Funk informiert wurde, dass der kurz zuvor alarmierte Fahrzeugbrand auf der Westautobahn lokalisiert worden war und keine weitere Tätigkeit notwendig war, meldet sich die Bereichsalarmzentrale St. Pölten mit einem Folgeeinsatz: In Pyhra brannte die Maschinenhalle der Landwirtschaftlichen Fachschule...
Dort hatte sich gelagertes Heu in einer Maschinenhalle aus ungeklärter Ursache entzündet. Mitarbeiter der Fachschule konnten mehrere Traktoren und einen Anhänger aus der Halle fahren, und verhinderten so größeren Sachschaden.

Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrfahrzeuge wenige Minuten nach der Alarmierung - die FF St. Pölten-Wagram war schon als 2. Fahrzeug vor Ort - standen etwa 150 m3 in der Halle gelagertes Heu in Flammen. Die örtlich zuständige Feuerwehr Pyhra-Markt richtete eine Einsatzleitung ein und begann sofort mit den ersten Löschmaßnahmen. Die Wagramer Kräfte waren mit drei Atemschutztrupps, Wärembildkameras sowie mit nahezu des gesamten mitgebrachten Schlauchmaterials für die Wasserversorgung eingesetzt. In der Anfangsphase des Einsatzes fungierte das Rüstlöschfahrzeug als Wasserversorger für Tank Pyhra-Markt und organisierte die sukzessive Befüllung durch Tanklöschfahrzeuge bis die Versorgungsleitung aufrecht war.

Aufgrund der ausgearbeiteten Alarmpläne waren innerhalb von etwa 20 Minuten 114 Feuerwehrleute von 8 Freiwilligen Feuerwehren am Einsatzort. Die Kameraden unterstützten die Angriffstrupps mit Zubringleitungen (Wasserversorgung), übernahmen die Abwicklung des Atemschutzsammelplatztes für die Atemschutztrupps und sorgten mit speziellen Kompressoren für frisch gefüllte Atemschutzflaschen.

Während der Brandbekämpfung von mehreren Seiten transportieren zwei Kameraden - ebenfalls mit Atemschutzgeräten ausgestattet - mit Traktoren das gelagerte Heu nach und nach aus der Scheune und verteilten es auf einer nahegelegenen Wiese. Nach knapp drei Stunden konnte Brand aus gegeben werden.

Um eine neuerliche Entzündung des Heus zu verhindern, hielt die FF Pyhra-Markt bis in die Morgenstunden Brandwache. Die Mitarbeiter der Fachschule hatten sich versorgten alle anwesenden Kameraden während des gesamten Einsatzes mit Mineralwasser und Imbissen. Vielen Dank dafür!

Die FF St. Pölten-Wagram möchte sich bei allen eingesetzten Kräften für den reibungslosen Ablauf und die gute Zusammenarbeit bedanken. Auch wenn die letzten Tage angesichts der am Wochenende stattgefundenen Landesleistungsbewerbe in St. Pölten sehr ereignisreich waren, sieht man in den Augen der Freiwilligen das Feuer der Motivation in ihren Augen leuchten!


Textquelle: FF Pyhra-Markt (ergänzt um Aspekte aus Sicht der FF St. Pölten-Wagram)

Fakten

Datum 30.06.2017
Alarmzeit 23:38
Dauer 3 Stunden
Einsatzart Brandeinsatz
Einsatzleiter FF Pyhra Markt
Fahrzeuge
KDOF
KDOF
KLF-W 800
KLF-W 800
RLFA 2000/200 Tunnel
RLFA 2000/200 Tunnel
TLF 3000
TLF 3000
weitere Kräfte
  • FF Pyhra: TLF-A, KLF, MTF
  • FF Perersdorf: HLF2
  • FF Wald: TLFA 3000, KDO
  • FF Obertiefenbach: LFA, MTF
  • FF Fahrafeld: KLFAW, KDO
  • FF Böheimkirchen: TLF, KLF
  • FF St. Pölten Stadt: WLF mit WLA-Atemschutz
IMG-20170701-WA0003
IMG-20170701-WA0008
FB_IMG_1499107419208
FB_IMG_1499107428813
FB_IMG_1499107435427

»Zurück«