Ausbildungen der FF St.Pölten-Wagram

07.04.2018Schadstoff-Viertelsübung in Amstetten
IMG_7001
Am 7. April nahmen drei Wagramer Feuerwehrleute mit der Schadstoffgruppe St.Pölten an der Schadstoff-Viertelsübung in Amstetten teil. Ziel der Übung war unter anderem die Zusammenarbeit von Spezialkräften aus den Bezirken Amstetten, Lilienfeld, Melk, St.Pölten, Scheibbs und Tulln zu stärken.

Treffpunkt für die St.Pöltner Kräfte war um 7 Uhr in der Feuerwehrzentrale. Nach einen morgendlichen Kaffee und einer kurzen Einführung in die Übungslage wurde die Mannschaft auf die Fahrzeuge eingeteilt. Im sogenannten "Mot-Marsch" setzte sich daraufhin der Schadstoffzug Richtung Amstetten in Marsch.

05.04.2018Einsatzübung – Brandeinsatz Fa. Göndle
20180405_193703
Am 05.April.2018 starteten die Kameradinnen und Kameraden der freiwilligen Feuerwehr St.Pölten-Wagram mit einer Brandeinsatz-Übung in die neue Ausbildungssaison. Im Vordergrund stand an diesem Abend ein neues Objekt im Einsatzbereich kennenzulernen.
Tank 1 und Tank 2 Wagram wurden zu einem Brandverdacht in der Lackiererei, dem Neubau der Fa. BMW Göndle, gerufen. Die Übungsziele waren, eine vermisste Person in einer verrauchten Halle zu finden und zu retten sowie eine Wasserversorgung vom nahen Mühlbach herzustellen.

08.04.2018Unterabschnitt übte gemeinsam im "Übungsdorf" der NÖ Landes-Feuerwehrschule
IMG_0664
Es war der erste frühlingshafte Samstag im Jahr. Beste Bedingungen also für die Freiwilligen Feuerwehren des Unterabschnitts 3, einen gemeinsamen Übungsnachmittag abzuhalten. Auf Einladung und Organisation der FF St. Pölten-Spratzern durften auch sieben Wagramer Feuerwehrmitglieder an dieser interessanten Ausbildung teilnehmen. Im "Übungsdorf" der Niederösterreichischen Landes-Feuerwehrschule waren drei Szenarien vorbereitet, die sukzessive abgearbeitet werden mussten.

01.03.2018"Das Planspiel als Entscheidungsgrundlage" - Winterschulung
IMG-20180304-WA0011
Am 1. März 2018 fand die Winterschulung mit dem Thema "Planspiel" statt. Ziel ist es, die Befehlsgebung, welche dieses Jahr geändert wurde, zu festigen und auf diverse Einsatzszenarien vorbereitet zu sein.
Gerade größere Schadenslagen sind natürlich in Planübungen einfacher darzustellen und zu lösen, als vor Ort.
15.02.2018Winterschulung "Einsätze in ÖBB-Tunnels"
IMG-20180215-WA0000
Gerade Einsätze, die nicht - so wie Fahrzeugbergungen oder Brandmeldealarme - alltäglich sind, erfordern besondere Kenntnisse und wiederkehrende Schulungen. Aus diesem Grund fand am Donnerstag, 15. Februar, eine Winterschulung zum Thema "Einsätze in ÖBB-Tunnels" statt. Die beiden Zugskommandanten Norbert Lackinger und Markus Steininger beschäftigen sich schon seit den ersten Übungen und Ausbildungseinheiten mit diesem Thema und waren daher vom Kommando mit einer entsprechenden Winterschulung beauftragt worden.

20.01.2018Winterschulung - "Technischer Workshop"
2018-01-20_Technischer_Workshop_1.jpg
Letzten Donnertag fand die 2. Übung in diesem Jahr unter den Titel "Technischer Workshop" statt. Übungausarbeiter OLM Rainer Horvath und seine " Hilfsausbilder" Fabian Zeller und Lazlo Babic hatten sich einiges einfallen lassen, um eine lehrreiche und interessante Übung zu gestalten. Wieder unter dem Motto "Learning by Doing".

17.11.2017FF St. Pölten-Wagram auf GZU-Tunneleinsätze vorbereitet
2017-11-17_Uebung_Pummersdorfertunnel_03.jpg
Ab 10. Dezember 2017 werden Güterzüge nicht mehr durch die Niederösterreichische Landeshauptstadt geführt, sondern werden über die nun nach langen Jahren fertig gestellte Güterzugumfahrung an St. Pölten vorbei geleitet. Dies war nur durch den Bau einiger längerer und kürzerer Tunnelbauten möglich. Die Freiwilligen Feuerwehren sind integraler Bestandteil des ÖBB-Sicherheitskonzepts. Vor der Inbetriebnahme wurden daher zahlreiche Übungen und Schulungen veranstaltet. Als fixer Bestandteil in den Alarmplänen ist die FF St. Pölten-Wagram damit auf (hoffentlich nie notwendige) Einsätze vorbereitet.

10.10.2017Heiße Ausbildungswoche in Wagram
Zum wiederholten Mal findet in dieser Woche am Areal der FF St. Pölten-Wagram eine Ausbildung für Atemschutzgeräteträger statt. Nach theoretischer und ersten praktischen Erfahrungen müssen die freiwilligen Feuerwehrleute gemäß Ausbildungsplan Realfeuer bekämpfen. Hierfür ist bis Sonntag ein gasbefeuerter Container in der Landeshauptstadt aufgestellt.

16.04.2017Stationsbetrieb ÖBB Knoten Wagram
2017-04-08_Stationsbetrieb_OeBB_Knoten_Wagram_12.jpeg
Die Feuerwehr St.Pölten-Wagram ist mitunter eine der vielen Feuerwehren, welche bei Unfällen in Eisenbahntunneln zum Einsatz ausrücken muss. Da der Knoten Wagram - die Abzweigung der Güterzugumfahrung von der bestehenden Westbahn - hier neu hinzugekommen ist, gab es am 16. April 2017 eine Schulung in diesem Bereich.

08.04.2017Deko-Zug St.Pölten bei Bezirksschadstoffübung in der AGRANA Tulln eingesetzt!
img_10010_e1adc2e0
Am Samstag, 8. April, fand die jährliche Bezirksschadstoffübung des Bezirks Tulln am Gelände der AGRANA Zuckerfabrik in Tulln statt. Aus dem Bezirk St.Pölten war bereits zum zweiten Mal in Folge der Deko-Zug, der sich aus Mitgliedern der Feuerwehren des Abschnittes St.Pölten-Stadt zusammensetzt, eingesetzt. Insgesamt waren bei der Übung mehr als 100 Mann eingesetzt.
Unser Bezirk stellte unter der Führung von Bezirkssachbearbeiter Schadstoffe, FT Markus Steininger, 11 Mitglieder von den Feuerwehren St.Pölten-Stadt, St.Pölten-Wagram, St.Pölten-Ochsenburg, St.Pölten-Spratzern und St.Pölten-Pottenbrunn, die den Deko-Platz zur Reinigung der rund 35 eingesetzten Schutzanzugträger (Schutzstufe 2 und 3) betrieben.

23.03.2017Winterschulung "Einsatz in ÖBB-Tunnels - Checkliste, Aufstellplätze & Zufahrten zum Knoten Wagram"
2017-03-23_Winterschulung_Knoten-Wagram_1.jpg
Am 23. März stand das Thema "Einsatz in ÖBB-Tunnels - Checkliste, Aufstellplätze & Zufahrten zum Knoten Wagram" am Winterschulungsplan für die Wagramer Feuerwehrleute. Wie in Wagram seit Jahren üblich finden in den Monaten Jänner bis März vermehrt Theorie-Schulungen und Begehungen statt, während im Rest des Jahres die Praxis im Vordergrund steht.
Zudem wurden vor einigen Wochen Planspiele abgehalten, wo aktuelle Informationen an die Zugskommandanten unserer Feuerwehr weitergegeben wurden (siehe Bericht "Planspiele zur Vorbereitung von Tunneleinsätzen", 22.02.2017). Die gestrige Schulung diente dazu, die neuen Erkenntnisse und das Wissen auch in der FF Wagram zu verteilen.

22.02.2017Planspiele zur Vorbereitung von Tunneleinsätzen
k-2017-02-22_Planspiel_Tunnel-Checklisten_1.jpg
Am 21. und 22 Februar fanden jeweils Planspiele zum Thema "Einsatz im Gleisbereich" im Feuerwehrhaus St.Pölten-Pummersorf für den Bereich "Pummersdorfertunnel" sowie im Feuerwehrhaus St.Pölten-Wagram für den Bereich "Eisenbahnknoten Wagram" statt.

Da unsere Feuerwehr auch bei diesen teils unterirdischen Verkehrsobjekten führende Rollen übertragen bekommen hat, nahmen jeweils drei Wagramer Kameraden an den Planspielen teil.

03.02.2017Einsätze auf Eis - learning by doing
_DSC0391
Frei nach dem Motto "learning by doing" fand am 2. Februar die wöchentliche Übung der Wagramer Feuerwehr statt. In enger Zusammenarbeit mit der Wasserrettung St. Pölten, dem Roten Kreuz St. Pölten und dem Arbeitersamariterbund St. Pölten wurde den Teilnehmern das Vorgehen bei Einsätzen auf gefrorenen Gewässern erläutert. Unmittelbar nach dem Vortrag im Schulungssaal im Feuerwehrhaus begab man sich in Richtung Ratzersdorfer See, wo das frisch erworbene Wissen direkt in der Praxis gefestigt werden konnte.

12.01.2017Erste Winterschulung im Jahr 2017: Thema Planspiel
IMG-20170114-WA0003
Nach einer kurzen Weihnachtspause startet bei der Wagramer Feuerwehr das neue Ausbildungsjahr immer am Donnerstag nach dem Dreikönigstag mit einem Planspiel.

Dieses Jahr wurden die Teilnehmer wieder in zwei Gruppen aufgeteilt: einerseits übten die "Erfahrenen" - hier sind die potentiellen Einsatzleiter zusammengefasst - und andererseits frischten die "Jungen" - die Mannschaft, die die Ausbildung bis zum Truppführer absolviert hat - ihr Wissen auf.

12.11.2016Zugsunglück im Raingrubentunnel - 350 Einsatzkräfte üben den Ernstfall
IMG_0003
Verbrennungen, offene Knochenbrüche, schwere innere Verletzungen. Das war das Szenario, das sich den rund 350 Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettung, Polizei und ÖBB im Rahmen einer Großübung mit der Annahme „Zugsunglück im Raingrubentunnel“ auf der Neubaustrecke der Westbahn bot. Keine Angst: Wirklich verletzt war niemand, aber das Rote Kreuz sorgte mit seinem Schminkteam und literweise Filmblut für Übungsbedingungen nahe an der Realität.

Durch die planmässige mehrtätige Sperre der Eisenbahnstrecke war diese Übung erst möglich.

Die FF St.Pölten-Wagram nahm gemäß Alarmplan "Raingrubentunnel Alarmstufe 2" mit dem Kommandofahrzeug als "Kommando Portal West" und mit dem Rüstlöschfahrzeug im Rettungseinsatz im Tunnel selbst mit 12 Mann am Übungseinsatz teil.