Ausbildungen der FF St.Pölten-Wagram

03.04.2014Einsatzübung: Brand nach Party in leerstehendem Wohngebäude
2014-04-03_Uebung_Wohnungsbrand_02.JPG
Die Party von Jugendlichen in einem leerstehenden Wohngebäude in der Wienerstraße geriet außer Kontrolle: zum Wärmen aufgestellte Feuerstellen wurden umgestossen und entfachten einen Brand in dem Gebäude; von bis zu 15 eingeschlossenen und vermissten Personen musste ausgegangen werden - das war die Übungsannahme der ersten Ausbildungseinheit des traditionell dreigeteilten Ausbildungsplans (Winterschulungsplan, zweigeteilter Sommerübungsplan) der FF Wagram.

11.03.2014Richtige Personenbefreiung aus Aufzügen - Einsatzleiter wurden geschult
2014-03-11_EL_Schulung_Aufzuege_04_Kreisky
Jedes Jahr müssen die Wagramer Feuerwehrleute zu rund 10 - 15 Einsätzen ausrücken, bei denen Personen aus steckengebliebene Aufzügen zu befreien sind.
Um für solche Fälle gerüstet zu sein und im Notfall richtig zu handeln, wurden im Zuge einer Einsatzleiter-Schulung die Chargen von einem Aufzugstechniker von TÜV Austria in der richtigen Notbefreiung unterwiesen.

26.11.2013Gesamtübung: Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Frontalzusammenstoß: PKW gegen LKW. Beide Fahrzeuge wurden von der Fahrbahn geschleudert. Der LKW blieb auf der Böschung hängen, der PKW kam 50 Meter weiter seitlich, bei einer kleinen Grube zu liegen. Jeweils eine verletzte Person in den Fahrzeugen, davon eine eingeklemmt ohne erkennbare Vitalfunktionen. Zudem hat der LKW ein paar hundert Liter Benzin geladen, welche durch ein großes Leck ausströmen und in den Erdboden sickern.

16.11.2013Vorbereitung auf Chemie-Einsätze - Schutzanzug-Training in St.Pölten
2013-11-16_Schutzanzug_Training_FF_Stadt_33
„Rollende Bombe gestoppt!", „Chemikalien bei Unfall ausgetreten!", „Öl verunreinigt Gewässer" - das sind schon fast alltägliche Nachrichtenmeldungen und immer stehen bei solchen Zwischenfällen freiwillige Feuerwehrleute an vorderster Front, um eine Gefährdung von Menschen, Tieren und der Umwelt einzugrenzen. Dafür ist die entsprechende Ausrüstung aber vor allem die richtig ausgebildete Mannschaft notwendig. Um dem gerecht zu werden, lud am vergangenen Samstag Abschnittsfeuerwehrkommandant Martin Schifko die Feuerwehren des Abschnitts St.Pölten-Stadt zu einem gemeinsamen Schutzanzug-Training in die Feuerwehrzentrale ein.

Brandrat Schifko, der lange Zeit selbst für das Sachgebiet Schadstoff verantwortlich war, hatte für die Teilnehmer des Ausbildungsvormittags einen Stationsbetrieb in den Räumlichkeiten der FF St.Pölten-Stadt vorbereitet:

11.11.2013Richtige Handhabung von Chemikalienschutzanzügen
IMG_6405
Bei der kurzfristig anberaumten Schadstoffübung beschäftigten sich die Kameraden der Wagramer Feuerwehr mit dem Einsatz von Schutzanzügen. Dabei wurde das richtige Handling der Schutzanzüge und die Vorbereitung eines Schutzanzugeinsatzes geübt.
Schadstoff-Sachbearbeiter Markus Steininger wollte bei dieser Übung den Teilnehmern nicht ein Katastrophenszenario mit austretenden giftigen Stoffen und Verletzten vorlegen, sondern Schritt für Schritt einen Schadstoffeinsatz darstellen.

24.10.2013Einsatzübung Verkehrsunfall mit Fahrzeugbrand auf der Raststation St.Pölten-Ost
IMG_5778
Am 24.Oktober fand auf der Raststation der S33 eine Einsatzübung statt. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKWs und einer eingeklemmten Person. Als das Rüstlöschfahrzeug unter Einsatzleiter LM Bernhard Meisl am Unfallort eintraf, stellte sich heraus, dass eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt ist, das Fahrzeug des Unfallgegners steht in Vollbrand.

19.10.2013Einsatzübung in St.Pöltner Kinocenter Hollywood Megaplex
911274_10200189111209672_1039373228_n
"Brandmeldealarm im Hollywood Megaplex Kinocenter", so lautete die Übungsannahme der umfangreichen Einsatzübung am vergangenen Samstag, den 19. Oktober.
Die Ausrückeordnung sieht in diesem Fall den Einsatz von Tank 1 und Tank 2 sowie des Kommandofahrzeugs vor.

14.10.2013KHD Bereitschaftsübung 2013
2013-10-12 11.19.21.jpg
212 Feuerwehrmitglieder mit 40 Fahrzeugen beübten den Waldbrandeinsatz. Ein Waldbrand im Raum Mittelberg-Kronsegg im Bezirk Krems fordert die örtlichen Einsatzkräfte. Als Unterstützung und Ablöse der lokalen Feuerwehren wird die 17. Katastrophenhilfsdienstbereitschaft alarmiert. So die Übungsannahme der KHD Bereitschaftsübung 2013.
Die FF St.Pölten-Wagram nahm einerseits mit dem Rüstlöschfahrzeug (1. RLF 4/17) an dieser Übung teil, andererseits kümmerten sich 4 Wagramer um die Versorgung der eingesetzten Züge.

19.09.2013Übung: Schneidgeräte im Feuerwehrdienst
DSCF1281.jpg
Die letzten beiden Zugsübungen standen ganz im Zeichen der Schneidgeräte im Feuerwehrdienst. Dabei ging es um die Handhabung von Maschinen, die bei falscher Handhabung zu schweren Verletzungen führen. Entsprechend wichtig nahmen die Übungsausarbeiter - das Zeugmeisterteam Wolfgang Ecker und Rainer Horvath - die Sicherheitsvorkehrungen jedes Feuerwehrmitgliedes.

28.09.2013Schadstoffübung in der NÖ Landesfeuerwehrschule
2013-09-28 10.13.37
Vergangenen Samstag fand eine Schadstoffübung im Übungsdorf der NÖ Landesfeuerwehrschule in Tulln statt - der Schadstoffzug des Abschnittes St.Pölten mit Fahrzeugen und Mannschaften von vier Feuerwehren aus St.Pölten rückte aus, um den Ernstfall zu simulieren.
Angenommen wurde der Austritt von Adiponitril (UN: 2205), einer giftigen Flüssigkeit, aus einem Kesselwaggon.

25.09.2013Unterabschnitts - Atemschutz- und Funkübung bei der Firma Salzer
1237650_644777608879402_1021132956_n[1]
Diesmal gleich in der Nachbarschaft - die heurige gemeinsame Übung der Betriebsfeuerwehren des Abschnittes St. Pölten-Stadt (UA 4 und 5) fand auf dem Areal der Firma Salzer statt. Der "Feuerwehr-Hausherr" OBI Ing. Franz Johann Permoser konnte eine große Anzahl von Mitgliedern aller Feuerwehren beider Unterabschnitte begrüßen.

05.09.2013Brand im Hochhaus - Feuerwehrübung unter Höchstbelastung
20130905_193350
Brände im Inneren von Gebäuden sind alleine betrachtet schon gefährlich und herausfordernd genug. Eine besondere Anforderung an Feuerwehrhelfer stellen Brände in Hochhäusern dar. In St. Pölten stehen einige solcher Gebäude, alleine in Wagram sind vier Hochhäuser mit mehr als zehn Stockwerken zu finden. Entsprechend wichtig ist es, dass sich die Helfer ständig mit möglichen Gefahren konfrontieren. Am Donnerstag wurde ein Brand im Liftraum des sogenannten "2er-Hochhauses" in der Jörgerstraße angenommen.

01.08.2013Allgemeine Übung "Raingrubentunnel"
2013-08-01_Begehung_Raingrubentunnel_01.jpg
Mit 2775 m ist der Raingrubentunnel das zweitlängste unterirdische Bauwerk der Tunnelkette Perschling; Züge rasen mit bis zu 230 km/h durch. Für eventuelle Notfälle wurden - wie schon im Vorjahr berichtet (Bericht) - spezielle Alarmpläne und Checklisten erarbeitet, um im Einsatzfall rasch, richtig und sicher reagieren und arbeiten zu können.

Da bei einem Einsatz im Tunnel die Wagramer Feuerwehr gemäß Alarmplan am Westportal des Tunnels den Einsatzabschnittsleiter "Kommandant Portal West" stellt, wurde von Zugskommandant Markus Steininger eine Übung ausgearbeitet, bei der die wichtigsten Schritte für einen Tunneleinsatz aufgefrischt werden sollten. Gerald Prangl von den ÖBB wurde zur Übung eingeladen, um einen eventuellen Einsatz aus Sicht des Betreibers zu erklären.

29.06.2013Zugsübungen Druckbelüfter und mobiler Rauchverschluss
IMG_3631
An den vergangenen beiden Donnerstagen beschäftigten die Feuerwehr St.Pölten-Wagram zwei Zugsübungen mit dem Thema Druckbelüftung und mobiler Rauchverschluss.

23.05.2013Allgemeine Übung "Verkehrsunfall mit Schadstoffaustritt"
2013_05_23_4657.jpg
Als Abschluss der zwei Zugsübungen "Erstmaßnahmen bei Schadstoffeinsätzen" fand am Donnerstag den 23.05.2013 eine allgemeine Übung zum Thema "Verkehrsunfall mit Schadstoffaustritt" statt. Von den Übungsleitern wurde ein Klein-LKW vorbereitet, der mehrere verschiedene Gefahrgüter geladen hatte. Mittels Schutzanzug wurde eine verletzte Person gerettet und die Ladung gesichert.